Modellbau  Jürgense

    Ybbser Straßenbahn in H0e und  andere Spur-0e und -0m-Modelle

  Seite 04.2:  Spur-0m-Anlage          Badenweiler, "Teil 2"          Der Endbahnhof Badenweiler stand Pate für den Gleisplan im Maßstab 1:45. Vorbild ist die elektrische Lokalbahn Müllheim-Badenweiler mit 1000 mm Spurweite. Verlegte Gleise Peco 0e (750 mm Spurweite). Für die in 2020 auf Seite 04.1 aufgelisteten 6 neuen Aktivitäten wurde eine ergänzende Seite fällig, genannt 04.2. und die erste Seite heißt jetzt 04.1.

          neu ab 2020: ab Aug. Seite 04.2 angelegt. Start mit

     Pos. 3:  Bahnhof Schloss Holte: Vom Halbrelief zum Vollrelief.

                         Inhaltsangabe der Seite 04.2:

            Pos. 3: Bahnhof Schloss Holte statt Badenweiler.

      Pos. 3:  Bahnhof Schloss Holte.

Den Beginn macht Pos. 3 auf dieser neuen Seite mit dem Spur-0-Bausatz Bahnhof Schloss Holte. Siehe Auflistung auf Seite 04.1 von 1 bis 6. Ein typisches Modellbahner-Erlebnis kündigt sich an:

Ein genauer Nachbau des Originalbahnhofs Badenweiler im Maßstab 1:50 entfiel aus verschiedenen Gründen. Das auf einigen Fotos abgelichtet Papiermodell verblasste in gleicher Geschwindigkeit wie meine Abneigung gegen den Bau des Modells stieg. Der über die Jahre verwelkte Papierhaufen wurde abgeräumt und der frei gewordene Platz gab Anlass, die vorhandene Literatur nach geeigneten Meterspur-Vorbildern zu durchleuchten. Das war kurzweilig und zog sich hin und erschwerte doch eher die Suche nach dem richtigen Gebäude, da ein Selbstbau ausschied. Der Spur-0-Markt aber wurde inzwischen durch die mit Hilfe der Lasertechnologie erzeugten Produkte von diversen Gebäuden immer interessanter, die Preise für diese Meisterwerke aber auch. Und mein Bauchgefühl warnte, nur keinen Fehlkauf zu machen. Die ersten 3 Bilder zeigen die mit weißen Strichen gekennzeichnete Badenweiler-Bahnhofsfläche. Und die Grundfläche sollte so bleiben: rechts der Güterschuppen am Stumpfgleis, in der Mitte der Bahnhof und links die Sommerhalle.

Bild 01: VT 136 steht auf dem Stumpfgleis des angedachten Güterschuppens. Die Umrisse des Bahnhofs Badenweiler wurden vor dem Abräumen mit weißen Linien festgehalten.

Bild 02:  Die kleine Rügenlok steht mittig vor dem Bahnhofsumriss. Die H0-Anlage darunter wird ab 2020 auf Seite 15 beschrieben.

Bild 03:  Im Vordergrund links ist die Sommerhalle markiert. Alle drei Fotos sind so aus dem Ordner entnommen und werden noch bearbeitet. Neu ist die wolkige, 3-teilige uralte Faller? Hintergrundstapete, die entsprechend bis zur Dachschrägen gefaltet, fast ihren ganzen Grünbereich verlor, was mir sehr gefiel. Leider fehlt Teil 4, um die ganze Länge der Wand mit den Wolkenfeldern abzudecken, so es den überhaubt gab. Zwischen Hintergrund und VT 136 liegt ein auf ganzer Länge durchgehendes weißes Papierband, gebildet aus DIN A3 Blättern. Unter diesen Blättern liegen aus den Anfängen meiner Spur-0-Zeit Peco Normalspurgleise und -weichen, wie auf Seite 15 beschrieben. Mehr über die Rundum-Anlage Badenweiler lesen Sie bitte im 1. Teil auf Seite 04.1.

Fortsetzung folgt