Modellbau  Jürgense

    Ybbser Straßenbahn in H0e und  andere Spur-0e und -0m-Modelle

                         Seite 02 

   Ybbs-Tram in Spur 0e, 1:45 geplant. 

neu ab 2019:  Weiter Zeichnen der Ätzvorlage, Probeätzung des  1 : 45-Gehäuses ist erfolgt. 

Neben dem Bau von Ybbs-Tram-Modellen in H0e soll es auch Modelle der Ybbser Straßenbahn in Spur 0e geben, Spurweite 16,5 mm, Maßstab 1:45. Das derzeitige Ergebnis zeigen die folgenden Bilder eines Prototypen in 1:43,5. Es gibt noch einiges zu lösen wie z. B. Lyrabügel und Lampen. Gussartikel werden aus Kostengründen vermieden. Das Dach wurde aus Balsaholz geschliffen und durch Anstriche druckfest gemacht. Die Bildreihe wird ergänzt mit weiteren Fotos vom jeweiligen Bauzustand. Am Ende steht die Lackierung des Prototypen, auf die ich mich schon jetzt freue.  

Das "Ur-Modell" - wie es die Bilder zeigen - präsentiert sich mit unterschiedlichen Plattformen und dürfte in dieser Form einmalig bleiben, auch deshalb, weil die Ätzung im Maßstab 1:43,5 erfolgte statt in 1:45. Als Vorlage wurde die Ätzfolie der 1:87-Variante kopiert, um schnell zu einem Ergebnis zu kommen. Auch wenn die folgenden Fotos es nicht zeigen, es musste neu konstruiert werden, da der größere Maßstab eine konkretere Detaillierung verlangt.                                                                                                         

Bild 1:  Das erste Bild zeigt im Vordergrund einen fertig gebogenen Wagenkasten der H0e-Ausführung im Vergleich zur Spur-0-Größe.

 

Bild 2:  Die Kupplungen erhalten Öse und Haken und sind beweglich angebaut.

 

Bild 3:  maßstäblicher Achsabstand, richtiger Raddurchmesser und Speichenzahl sind kein Problem.

 

Bild 4:  Noch ohne Fahrgestell in Relation zum Wagenkasten des DWK-Triebwagens.

  

Bild 5:  Dach und Oberlichtaufsatz runden das Modell mit maßhaltigem Antrieb ab. Es fehlen am Wagenkasten noch die Achslager, Fensterrahmen, Schutzhauben für den Fahrschalter, Kurbeln  und Lampen. Der Lyrabügel ist in Arbeit.

Beim Spur 0e Modell ist weit mehr Platz vorhanden. So wird die Ätzfläche mit den Fensterrahmen praktischerweise im unteren Bereich die in Längsrichtung angeordnete Sitzbank bilden. Der Motor bleibt auf ca. Fußbodenhöhe und ist durch eine Dämmung vom Wagenkasten isoliert. Beide Achsen sind angetrieben. Zu ergänzende Achslager folgen später.

Bild 6:  Erste Stellprobe  der 0e-Ybbs-Tram auf der 0e-Anlage Badenweiler mit angelegtem Lyra Bügel. Das 0e-Modell macht auch vor einem Güterwagen (Rügenvorbild) einen guten Eindruck.

 

Bild 7:  Die zweite Stellprobe vor dem Triebwagenschuppen. Das konnte ich mir nicht verkneifen.  Links ein Modell des VT 136 ( Siehe Seite 05 ).

 

 Bild 8:  Jetzt zeigt das Ybbser 0e-Modell die offene Plattform und fügt sich auch  mit dieser Front gut ins Bild.  

 

 Bild 9:  Ein fertiges H0e-Modell fotografisch versucht, es in Relation zu Spur 0e-Modellen zu setzen, um vorab mal einen ersten Eindruck von einem lackierten Ybbs-Modell im Maßstab 1:45 auf der 0e-Anlage zu gewinnen.

Rechtzeitig zur NuSSA am 3. und 4. März 2012 in Stadtoldendorf ( zuvor in Wulften ) ist das Ybbs-Spur-0e-Ur-Modell fertig geworden. Fotos folgen.    

  Bild 10:  Das Problem Beleuchtung und der Einbau des Decoders sind abgeschlossen. Es fehlt noch eine dezente Verschmutzung durch Flugrost.

  

 Bild 11: gut getroffen. 

   

Bild 12:  Leider ist das Foto nicht so scharf wie das Originalbild. Im Hintergrund VT 136.

                            Weitere Fotos werden folgen.

                    Hier geht es zurück       

Archiv:

neu ab 2016:  Weiter Zeichnen der Ätzvorlage, Probeätzung des 1 : 45 - Gehäuses ist erfolgt. Bilder nummeriert                                               neu ab 2012:  2 Fotos von der lackierten Spur-0e-Ybbs-Tram ab 4. 03.     2012, ein Foto ab 26. 03. 2012